SG findet gegen Hude/Falkenburg keine Mittel


Die Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn bleiben in dieser Saison gegen die HSG Hude/Falkenburg sieglos. Die Ammerländerinnen mussten sich am Sonntag in Ganderkesee im Oberliga-Topspiel deutlich mit 20:28 (8:12) geschlagen geben, nachdem das Hinspiel schon mit 23:22 an die HSG ging.

„Hintenraus ist das Ergebnis zu deutlich ausgefallen. So eklatant waren die spielerischen Unterschiede eigentlich nicht“, sagte SG-Trainer Elias Wührmann nach der Partie. Das große Manko der Ammerländerinnen war am Sonntagabend die Chancenverwertung. „Wir sind an uns selbst und der wirklich starken gegnerischen Torhüterin gescheitert“, gab Wührmann zu.

 

Beim 4:4 durch Laura Lampe (12. Minute) war die Partie noch offen. Dann aber zogen die Gastgeberinnen mit einer 4:0-Serie auf 8:4 davon. In dieser Phase vergab die SG nicht nur gute Chancen, sondern durch Lampe und Agnieszka Blacha auch zwei Siebenmeter. Nur beim 9:7 durch Wencke Martens (23.) konnte die SG noch einmal verkürzen, danach zog Hude/Falkenburg konsequent davon.

„In der zweiten Halbzeit haben wir noch einige Variationen eingestreut. So richtig funktioniert hat aber eigentlich nichts davon“, musste auch Wührmann zugeben. Vor allem die fehlende Durchschlagskraft in der Offensive entmutigte die SG dann auch in der Defensive. „Irgendwann ist uns auch hinten der Zugriff abhanden gekommen und wir haben zu einfache Tore aus dem Rückraum bekommen“, fasste Wührmann das Geschehen in der zweiten Halbzeit zusammen. Über 19:13 (41.), 22:17 (49.) und 25:20 (55.) fuhren die Gastgeberinnen schließlich den Heimsieg ein.


Quelle: www.nwzonline.de

Infos

Ansprechpartner

Trainingszeiten

Handball Camps

Hauptsponsoren

GHB

Oevo T Sohl 5cm page 001

Sozial Media

facebookinstagram

weitere Sponsoren

Banner Athen page 0011 Medium Banner Athen page 0011 Medium Banner Athen page 0011 Medium Banner Athen page 0011 Medium Banner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 MediumBanner Athen page 0011 Medium

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.